Theater- und Kulturvermittler
                                     & Medienwissenschaftler 


"Die Bühne scheint mir der Treffpunkt

von Kunst und Leben zu sein"

Oscar Wilde

Aktuell

Bildungsreferent & Projektkoordinator für "Land in Sicht! Theater in ländlichen Räumen" beim Bund Deutscher Amateurtheater e.V. in der Bundesgeschäftsstelle Berlin

  • Deutscher Amateurtheaterpreis / Innovationsförderung "amarena", Betreuung des Bereich  "Fortbildung im Amateurtheater", Volkstheaterfestival WURZELWERK, inhaltliche Begleitung des Projektes "Landluft 2.0 - Theater im Austausch" & des Bundesfreiwilligen Dienstes im BDAT, Wissenschaftliche Redaktion Fachzeitschrift "Spiel&Bühne" u.v.m. 
Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universitt zu Berlin, Institut für Musik- und Medienwissenschaft, Lehrgebiet Medienwissenschaft
  • WiSe 19/20: Seminar "Einführung in das medienwissenschaftliche Arbeiten" (Modul 1: Einführung in die Medienwissenschaft)
  • WiSe 18/19: Seminar „Texttheatralität in Sozialen Medien“ (Modul 2: Mediendramaturgie und Medienperformanz)

Freiberufliche Tätigkeit als Theater- und Kulturvermittler

  • Künstlerischer Leiter kollekTivRAUM - Theater im Stadtraum (aktuell: die politische Performance "Königsspiel" für Departure e.V - Theater im Sturm und Drang, Mai 2019 bis April 2020)
  • Buch, Regie & Künstlerische Leitung bei der Spiellust Michelstadt für die Musical-Adaption der australischen Tragikomödie "The Adventures of Priscilla - Queen of the Desert" (Premiere: 23. Juli 2020)
  • Regelmäßig theaterpädagogische Workshops an Berliner Schulen und für das Kinder- und Jugendtheater STRAHL Berlin (u.a. Sommer- und Herbstferienworkshop im Rahmen des Netzwerkes Berlin Mondiale, Balladen-Projekt an der Hermann-von-Helmholtz-Schule 2015-2020), Projektleitung Festivalmagazin "Hingucker" beim Augenblick mal!-Festival 2019, Projektmitarbeit „Mauertöne“ (August 2019 bis Januar 2020), Materialmappe für die Inszenierung „Scheitern! Liebe! Hoffnung!“ (Regie: Anna Vera Kelle)
  • Weitere freie Projekte als Kultur und Theatervermittler - u.a. als Dozent (November 2019 für LABW Stuttgart - „Regie und Dramaturgie in Eigenproduktionen“)

Veröffentlichungen


  • "Aufklären nicht mit Überzeugen verwechseln. Im Interview zu Demokratie und Amateurtheater", in: Schau.Spiel. Verbands- und Fachzeitschrift des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg e.V., 1/2019, Jhg. 33, S. 13-17.
  • "Diversität und Vielfalt im Amateurtheater. Die amarena Innovationsförderung als Impulsgeberin", in: Spiel&Bühne. Zeitschrift für Amateurtheater und Kulturpolitik, 1/2019, Jhg. 46, S. 26-27.
  • "Wurzeln schlagen und versetzen. (Re-)Positionierungen des Volks- und Mundarttheaters", in: Spiel&Bühne. Zeitschrift für Amateurtheater und Kulturpolitik, 1/2019, Jhg. 46, S. 9-11.
  • "Kultur und Integration - Wer wir sind und mit wem wir handeln. Amateurtheater für alle", in: Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland. Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, 21/2018.
  • "Zwischen Gebrüll und Publikumsnähe. Soziale Medien in der Öffentlichkeitsarbeit", in: Spiel&Bühne. Zeitschrift für Amateurtheater und Kulturpolitik, 1/2018, Jhg. 45, S. 12-15.
  • "Zwischen Suchen und Ankommen. Heimat als Vehikel der theatralen Auseinandersetzung mit Tradition und Zukunft", in: Spiel&Bühne. Zeitschrift für Amateurtheater und Kulturpolitik, 2/2017, Jhg. 44, S. 13-15.
  • "Dramaturgie des Alltags. Das Entstehen von Theatertexten für und mit Amateurtheatergruppen. Eine Starthilfe", in: Spiel&Bühne. Zeitschrift für Amateurtheater und Kulturpolitik, 1/2017, Jhg. 44, S. 30-32.
  • "Scheinbar verlorene Orte als theatrale Impulsgeber: Über (Stadt-) Raumdeutungen junger Menschen", in: Thepakos+. Interdisziplinäre Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik, 1/2017, Nr. 32, S. 4 - 8.
  • "Aus der Praxis für die Praxis: Der Einsatz von WhatsApp in der Textentwicklung mit Jugendlichen", in: Thepakos+. Interdisziplinäre Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik, 1/2017, Nr. 32, S. 41 - 42.

Dominik Eichhorn bei twitter (@theater_medien)